Das war 2016

Wir können uns wirklich glücklich schätzen! Nachdem 2015 schon ein Jahr vollgepackt mit aufregenden und tollen Erlebnissen für uns war, knüpfte 2016 nahtlos daran an und bescherte uns viele weitere unvergessliche Momente. Unterwegs mit unserem „Colour your life!“-Programm erlebten wir ausnahmslos wunderschöne Konzerte. Was löst es für ein Glücksgefühl aus, für so viele chorbegeisterte Menschen singen zu dürfen! Ob in der geschichtsträchtigen Rudolf-Oetker-Halle bei der Nacht der Chöre, in prächtiger Open-Air-Kulisse in Schloss Wendlinghausen oder auf der WDR-Bühne beim NRW-Tag in Düsseldorf – jeder Auftritt 2016 stellte ein absolutes Highlight für uns dar. 

Dabei muss natürlich unser Besuch in Plettenberg bei den Four Valleys Erwähnung finden, wo wir nach Abschluss der „Colour your life!“-Konzertreihe zum ersten Mal mit einigen neuen Songs aus dem kommenden Programm auf die Bühne gingen. Die Besuche bei den Four Valleys sind jedes Mal unvergleichlich – unter anderem auch aufgrund der Moderationen unserer Gastgeber! Wer das noch nicht erlebt hat, sollte dringend mal Karten für das Festival Acappellissimo (wieder in 2018) oder ein anderes Konzert mit den Four Valleys erwerben. Unschlagbar die Eröffnung durch die choreigene Underdoggruppe „Heinos“, die wir hiermit offiziell für den Deutschen Comedy-Preis 2017 vorschlagen. Wir haben Tränen gelacht und mussten aufpassen, nicht vollkommen aus der Konzentration zu fallen. Und gesungen haben unsere Freunde aus Plettenberg natürlich auch wieder sehr schön! Wir sehen uns bei Voicedance 2!

Zum Ende des Jahres hieß es dann noch „Der beste Chor im Westen“. Erneut richtete der WDR einen NRW-weiten Chorwettbewerb aus und wir haben uns wieder beworben. Dieses Mal war alles noch eine Nummer größer als im Vorjahr. Wir wissen jetzt, dass ein Fernsehstudio des WDR durchaus Ähnlichkeiten mit der Brücke des Raumschiffs Enterprise aufweist :-)

Zum Verlauf: Das Viertelfinale im Ringlokschuppen in Bielefeld lief gut für uns, wir qualifizierten uns gemeinsam mit dem Christophorus-Jugendkammerchor aus Versmold für das Halbfinale in Köln-Bocklemünd. Für die Vorbereitung wurde uns mit Giovanni Zarrella ein sehr sympathischer und kompetenter Coach zur Seite gestellt. Das hat echt Spaß gemacht, mit Dir zu arbeiten. Danke, Giovanni! In Köln angekommen haben wir auf dem WDR-Gelände vor dem Halbfinale erst einmal die Lindenstraße unsicher gemacht, bevor es dann ernst wurde. Und zu unserer großen Freude votete uns das Publikum auch 2016 wieder ins Finale, das eine Woche später an gleicher Stelle angesetzt war. Dort sind wir zwar nicht unter die ersten drei Chöre gewählt worden, dennoch war der ganze Wettbewerb ein tolles Erlebnis für uns. Verdient gewonnen hat der Christophorus-Jugendkammerchor aus Versmold, dem wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gratulieren. Ihr wart super!

Tja, das war der Abschluss unseres ereignisreichen Jahres – doch wie heißt es so schön: Nach dem Konzert ist vor dem Konzert! Im Januar 2017 stehen wir gleich wieder zweimal auf der Bühne. Und am 11. März heißt es dann Voicedance 2. Wir freuen uns darauf!